Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Naziaufmarsch in Göppingen verhindern!

Für den 12. Oktober rufen Nazis in Göppingen zu einer süddeutschlandweiten Demonstration auf. Die Initiative dazu geht hauptsächlich auf die sogenannten Autonomen Nationalisten Göppingen zurück. Fast genau ein Jahr nach dem letzten Versuch eine große Demonstration durchzuführen, wollen es die Nazis der „Autonomen Nationalisten Göppingen“ nun erneut versuchen.

In Göppingen hat sich dagegen ein breites Bündnis gegründet, welches dazu aufruft den Nazis am 12. Oktober nicht die Straße zu überlassen und sich den Faschisten entgegenzustellen!

Aus Villingen-Schwenningen wird es auch in diesem Jahr wieder eine organisierte Fahrt zu den antifaschistischen Protesten geben. Fahrt mit uns nach Göppingen, gemeinsam können wir es schaffen, den geplanten Naziaufmarsch zu verhindern!

Am Samstag den 12. Oktober wird ein Bus aus Villingen-Schwenningen nach Göppingen fahren. Die Karten dafür könnt ihr entweder beim OAT kaufen oder aber per Mail unter oat-vs [at] t-online [dot] de bestellen.

Erfolgreiche Kundgebungen gegen Nazis in Schwenningen

Zum Abschluß der Kampagne „Keine Stimme der NPD“ veranstaltete das Aktionsbündnis gegen Rechts VS am Samstag, den 14 September zwei Kundgebungen. Die erste Kundgebung begann um 15 Uhr in der Schwenninger Fußgängerzone. An der Kundgebung nahmen über 50 Menschen teil. (mehr…)

Zwei Kundgebungen gegen Rechts am Samstag den 14.09.

Zum Abschluss der Kampagne „Kein Platz für Nazis“ veranstaltet das Aktionsbündnis gegen Rechts kommenden Samstag, den 14. September, eine Kundgebung gegen die menschenverachtende Hetze der NPD in Schwenningen. Im Anschluss daran gibt es eine weitere Kundgebung vor der Gaststätte „Easy Corner Pub“ in der Gustav-Schwab-Straße, in welcher regelmäßig sogenannte patriotische Stammtische der Rechten stattfinden. (mehr…)

Auf zur Kundgebung am 14. September in Villingen-Schwenningen!

Schwenninger Kneipe bietet Nazis Räume!

In den letzten Wochen wurde uns von verschiedenen Seiten zugetragen, dass in der Kneipe Easy Corner Pub in Schwenningen regelmäßig Stammtische der NPD stattfinden.
Auf Grund dessen haben wir zusätzlich zu der schon länger geplanten antifaschistischen Kundgebung am 14.September um 15 Uhr in der Muslen eine weitere Kundgebung angemeldet. Am 14.September ab 15 Uhr findet die antifaschistische Kundgebung in der Muslen statt. Im Anschluss daran rufen wir dazu auf in direkter Nähe der Kneipe Easy Corner Pub unseren Protest gegen die rechten Umtriebe kund zu tun.

Antifaschistische Kundgebung in der Muslen um 15 Uhr und ab 16 Uhr in der Pestalozzistraße Ecke Gustav-Schwab-Straße.

Beteiligt euch an den Protesten!
Keine Räume für Nazis!
Keine Stimme der NPD!

Besuch des KZ Struthof

Das Aktionsbündnis gegen Rechts – VS veranstaltete am Sonntag dem 18.8.2013 eine Fahrt in das ehemalige Konzentrationslager Struthof in den Vogesen.
Eine Gruppe von 10 Personen nahm daran teil.
Eine Führung aus den Reihen des AgR – VS veranschaulichte an 10 Haltestellen mit Informationen und Zeitzeugenberichten, eindrucksvoll die Verbrechen, die dort von den Nazis und den SS-Manschaften, die das Lager bewachten, begangen wurden.
Das Museum, die ehemalige Gaskammer, in der über 80 Menschen für angeblich medizinische Zwecke umgebracht wurden, und der abschließende Besuch des “Centre européen du résistant deporte“ hinterließ bei allen Teilnehmern große Betroffenheit.

Heute, 69 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers Struthof, gibt es immer noch Menschen, die die Verbrechen der Nazis leugnen und als Lüge abtun. Mehr noch, mit der NPD tritt bei der kommenden Bundestagswahl eine Partei an, die sich immer wieder positiv auf die Zeit des deutschen Faschismus, auf die NSDAP und Hitler beruft.
Auch darum ruft das Aktioinsbündnis gegen Rechts – VS am 14. September um 15 Uhr zu einer Kundgebeung in der Muslen in Schwenningenunter unter dem Motto „Keine Stimme der NPD“ auf.

Ob Straßen, Köpfe oder Parlamente keinen Fussbreit den Faschisten

Das Aktionsbündnis gegen Rechts VS unterstützt die Kampagne „Ob Straßen, Köpfe oder Parlamente: Kein Fußbreit den Faschisten!“
Im folgenden dokumentieren wir den Aufruf dazu. Aktuelle Infos zu der Kampagne und vieles mehr findet ihr hier.


Bundestagswahl 2013 – Keine Stimme der NPD!

Zur Bundestagswahl am 22. September 2013 tritt unter anderem die „Nationaldemokratische Partei Deutschlands“ (NPD) an. Mit populistischen Forderungen nach dem Austritt Deutschlands aus der Europäischen Union und ihrer Selbstinszenierung als „soziale Heimatpartei“ versuchen sich die Faschisten auch in diesem Jahr wieder in Anzug und Krawatte bürgernah und seriös zu geben. Wenngleich die NPD nicht die einzige rassistische Partei ist, die zur Wahl antritt, so ist sie doch in jedem Fall diejenige, die mit ihrem menschenverachtenden Gedankengut am offensivsten in die Öffentlichkeit drängt. Auf Grund ihrer Funktion als Sammelbecken im faschistischen Spektrum und ihrer Position als bundesweit nach wie vor bedeutsamste faschistische Struktur, muss sich eine antifaschistische Intervention während des Wahlkampfs in erster Linie gegen die NPD richten. (mehr…)

Kampagne mit Infostand eröffnet

Das Aktionsbündnis gegen Rechts VS hat am Samstag mit einem erfolgreichen Infostand in der Schwenninger Innenstadt seine Kampagne gegen den Bundestagswahlkampf der NPD eröffnet. Drei Stunden lang verteilten Mitgliederinnen und Mitglieder des Bündnisses mehrere hundert Flugblätter und boten mit einem Infotisch und einer Stellwand für Interessierte die Möglichkeit über extrem rechte Aktivitäten und Aktionen zu informieren. (mehr…)

KEIN PLATZ FÜR NAZIS

Die NPD ist die stabilste Organisation der faschistischen, mörderischen Rechten. Sie ist verbunden mit massivst gewalttätigen Kreisen aus der Kameradschaftsszene, wie z.B. den sogenannten “Freien Kräften”. Seit 1990 wurden in der Bundesrepublik Deutschland über 200 Menschen von Neonazis ermordet. Trotzdem versucht sie sich als biedere Stimme des Volkes darzustellen und Themen, wie Antikapitalismus, Umweltschutz und Familienpolitik zu besetzen. Die NPD greift damit Alltagsprobleme auf. Ihre einfachen Lösungen richten sich gegen vermeintliche Sündenböcke, die sie bevorzugt beim politischen Gegner oder Menschen mit Migrationshintergrund finden. (mehr…)

Nie wieder Faschismus – den WiderstandskämpferInnen und den Opfern gedenken

Am Freitag, den 22. Februar veranstalten der DGB-Kreisverband Schwarzwald-Baar und die SPD eine Kranzniederlegung anlässlich des 70. Jahrestags der Hinrichtung der Geschwister Sophie und Hans Scholl, auch wir als Aktionsbündnis gegen Rechts Villingen-Schwenningen beteiligen uns daran.

Zu Zeiten der faschistischen Diktatur in Deutschland gründeten die Geschwister mit anderen Gleichgesinnten die Widerstandsgruppe „Weiße Rose“. Ihre MitgliederInnen verteilten Flugblätter, mit denen sie zum Widerstand gegen das Nazi-Regime aufriefen, obwohl sie wussten, dass sie sich damit sehr großer Gefahr aussetzten. 1943 wurden sie dabei gefasst und daraufhin in einem Schauprozess zum Tode verurteilt. Genau wie die Geschwister Scholl, gab es in ganz Deutschland WiderstandskämpferInnen gegen die braune Herrschaft. Wir wollen diesen Anlass nutzen um an sie, ihre Taten und an die Opfer der Nazizeit zu gedenken. (mehr…)

Naziaufmarsch in Pforzheim verhindern!

Für den 23. Februar planen Nazis eine „Fackel-Manwache“in Pforzheim. Organisiert wird diese, vom faschistischen „Freundeskreis ein Herz für Deutschland“. Jährlich nehmen Faschisten aus ganz Süddeutschland die Bombardierung Pforzheims, am Ende des zweiten Weltkrieges, zum Anlass um auf dem Wartberg aufzumarschieren.

Dagegen regt sich breiter antifaschistischen Widerstand, Gewerkschaften, Parteien und Antifaschistische Gruppen rufen dazu auf sich den Nazis in den Weg zu stellen.

15:30 Uhr – Pforzheim Bahnhof – Antifaschistische Bündnisdemonstration
17:00 Uhr – Pforzheim Wartberg – Blockaden und Aktionen gegen den Naziaufmarsch

Aus Villingen-Schwenningen werden wir gemeinsam nach Pforzheim fahren um den Aufmarsch der Faschisten zu verhindern. Den Treffpunkt zur Anfahrt werden wir in Kürze veröffentlichen.