Nie wieder Faschismus – den WiderstandskämpferInnen und den Opfern gedenken

Am Freitag, den 22. Februar veranstalten der DGB-Kreisverband Schwarzwald-Baar und die SPD eine Kranzniederlegung anlässlich des 70. Jahrestags der Hinrichtung der Geschwister Sophie und Hans Scholl, auch wir als Aktionsbündnis gegen Rechts Villingen-Schwenningen beteiligen uns daran.

Zu Zeiten der faschistischen Diktatur in Deutschland gründeten die Geschwister mit anderen Gleichgesinnten die Widerstandsgruppe „Weiße Rose“. Ihre MitgliederInnen verteilten Flugblätter, mit denen sie zum Widerstand gegen das Nazi-Regime aufriefen, obwohl sie wussten, dass sie sich damit sehr großer Gefahr aussetzten. 1943 wurden sie dabei gefasst und daraufhin in einem Schauprozess zum Tode verurteilt. Genau wie die Geschwister Scholl, gab es in ganz Deutschland WiderstandskämpferInnen gegen die braune Herrschaft. Wir wollen diesen Anlass nutzen um an sie, ihre Taten und an die Opfer der Nazizeit zu gedenken.

Gerade im Hinblick auf das geplante NPD-Verbot und die Mordserie des NSU muss bedacht werden, dass von Neonazis nicht nur Gewalttaten gegen Menschen, die nicht in ihr Weltbild passen ausgehen, sondern dass diese auch eine faschistische Diktatur anstreben. Natürlich ist die NPD weit davon entfernt, die Macht in Deutschland zu übernehmen, den Rechten muss jedoch jede Basis genommen werden, auf der sie sich organisieren können. Darum ist es auch heute wichtig, dass über Faschismus aufgeklärt wird, sich Menschen dagegen engagieren und dass man an die Gräueltaten, aber auch an den Widerstand dagegen erinnert.

Beteiligt euch am Gedenken an die WiderstandskämpferInnen!

Flyer Vorderseite
Flyer Rückseite

Vortrag+Diskussion
18. Februar | 19 Uhr | Gewerkschaftshaus, Arndtstr. 6 | Schwenningen
Allierte Bombenangriffe im zweiten Weltkrieg und faschistischer Geschichtsrevisionismus:
Immer wieder benutzen Nazis die Angriffe auf deutsche Innenstädte gegen Ende des zweiten Weltkriegs für ihre mörderische Propaganda. Der Vortrag beschäftigt sich mit den Hintergründen der verheerenden Bombardements, die vor allem die Zivilbevölkerung trafen und deren Instrumentalisierung durch FaschistInnen.

Gedenkveranstaltung
22. Februar | 17 Uhr | Geschwister-Scholl-Platz (vor der Polizei) | Schwenningen
An die Widerstandskämpfer und Opfer der Nazi-Zeit erinnern.


Den Naziaufmarsch blockieren!

23. Februar | Pforzheim
Am 23. Februar gilt es den jährlich stattfindenden Aufmarsch der Rechten zu blockieren. Infos zur Anreise aus VS gibt es auf dem Vortrag am 18. Februar. Treffpunkt für die gemeinsame Anreise ist um 12:30 beim Gewerkschaftshaus (Arntdstr. 6) in Schwenningen

Weitere Infos:
antifavs.noblogs.org
aabs.blogsport.eu
fackeln-aus.com