Nazis keine Basis bieten!

Gegen die Stammtische der DLVH und NPD

Rechtsradikalismus, Rassismus und neonazistische Umtriebe sind keine originär ostdeutsche Spezialität. Der braune Sumpf ist überall, leider auch im Schwarzwald-Baar-Kreis.
So wird in Villingen-Schwenningen, Tuttlingen, Rottweil, St.Georgen, Donaueschingen, Oberndorf-Aistaig, Aldingen-Neuhaus und Schopfloch-Oberilflingen wiederholt zu sogenannten “ Patriotischen Stammtischen “ von der NPD und DLVH eingeladen, gerne auch in Glückwunschschreiben an erstaunte Bürger. Aber auch auf der Internetseite der neofaschistischen Kameradschaft “ Freie Kräfte Schwarzwald-Baar-Heuberg “ finden sich diese Termine.
Das Aktionsbündnis gegen Rechts-VS ( AgR-VS) hat alle Gasthäuser, in denen diese „Stammtische“ stattfinden sollen, angeschrieben und sie auf Ihre rechtsradikalen Gäste hingewiesen. Sie wurden aufgefordert zu handeln und ihre Räume nicht weiter für derartige „Stammtische“ zur Verfügung zu stellen. Rechtsextremistischen Gruppen und ihrem Umfeld muss der gesellschaftliche und finanzielle Boden entzogen werden. Wir alle sind gefordert zu handeln – überall dort, wo Rechtsextremisten versuchen, gesellschaftlichen Boden zu gewinnen.
Wir erachten die Bereitstellung von Treffpunkten und Räumlichkeiten als eine direkte Unterstützung der Rechten und haben die entsprechenden Gaststätten um eine schriftliche Stellungnahme gebeten.

Brief an Gasthäuser:

Sehr geehrte Damen und Herren, heute erhalten Sie einen Brief des ”Aktionsbündnis gegen Rechts Villingen-Schwenningen”(AgR-VS). Das Aktionsbündnis gegen Rechts VS leistet Aufklärungsarbeit über rechtsradikale und neonazistische Organisationen und die dortverbreitete menschenfeindliche, nationalistische und rassistische Ideologie.
In Ihr Lokal wurde wiederholt zu „Patriotischen Stammtischen” eingeladen. Zu diesen wird eingeladen von der rechtsradikalen NPD und DLVH und auch auf der Internetseite der neonazistischen “Freien Kräfte Schwarzwald-Baar-Heuberg” finden sich die Termine.
Falls Sie dieser Klientel wissentlich Raum zur Verfügung stellen sollten, ist dies nach unserem Verständnis eine Unterstützung der Rechten.
Vielleicht war Ihnen bisher nicht bewusst, welche Gefahren von dem rechten Gedankengut ausgehen. Wir können uns nicht vorstellen, dass Sie rechtsradikale Gruppen und Parteien in Ihrem Haus dulden wollen.

Deshalb unsere Aufforderung an Sie:
Machen Sie von Ihrem Hausrecht Gebrauch.
Distanzieren Sie sich! Verhängen Sie ein Hausverbot !