Das Bündnis:

Anlässlich der Landtagswahlen im kommenden März, zu denen auch die rechtsradikale NPD wieder antreten wird, hat sich in Villingen-Schwenningen das „Aktionsbündnis gegen Rechts – Villingen-Schwenningen“ gegründet.

Bisher konnte die NPD in Villingen-Schwenningen im Wahlkampf ungestört ihre menschenverachtende Ideologie verbreiten und für ihre faschistische Politik werben.
Öffentlich wahrnehmbaren Widerstand gegen das Treiben von Rechtsradikalen gab es kaum.

Dies zu ändern ist das Ziel des neuen Aktionsbündnisses . Durch die Veranstaltung von Vorträgen und Infoständen soll Aufklärungsarbeit geleistet und dazu angeregt werden den Nazis in vielfältiger Weise entgegenzutreten. Vor allem in Regionen wie Villingen-Schwenningen wo rechte Kräfte seit jeher fest verankert sind ist dies unerlässlich.

In diesem Sinne wird am 19.März in Villingen eine Demonstration der Baden- Württemberg weiten Kampagne „Keine Stimme der NPD“ stattfinden.Das Büdnis freut sich über diese Möglichkeit in Villingen-Schwenningen ein Zeichen gegen Rechts zu setzen und ruft zur Teilnahme auf.